Tick, Du Bist Dran!

Tag, You're It! © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.

This post is also available in English language.

Tick, Du bist dran!

Nicht nur, dass ich am Dienstag von Cathie Barash für den „Very Inspiring Blogger Award“ nominiert wurde, ich wurde auch am Montag von Kizzylee in einem Blogger „Haschen“-Spiel namens Blog Tag angetickt.

Es ist ein Spiel zum Spaß.  Was ich daran mag, ist, dass es zur Kommunikation und Interaktion ermutigt.  Es zeigt auch, was die Menschen gerne über eine andere Person erfahren möchten.  Also wähle ich, mitzumachen.

Einmal mehr bin ich sehr dankbar für das Interesse an meinem Bienenstock und dass ich eingeladen bin, an der Kommunikation und Interaktion mit anderen teilzuhaben.  Danke, Kizzylee, dafür dass Du mir die Hand gereicht hast! 🙂

1.:  So funktioniert es:

  1. Veröffentliche die Regeln
  2. Beantworte die Fragen, welche sie Dir in ihrem Beitrag stellen
  3. Dann bist Du dran, 11 Leute mit einem Link zu deinem Beitrag „anzuticken“
  4. Lass sie wissen, dass sie angetickt wurden
  5. Kreiere 11 neue Fragen oder stelle die gleichen, die Du beantwortet hast, um sie den angetickten Leuten zu stellen.

2.:  Meine Antworten auf Kizzylees Fragen:

Was, glaubst Du, macht einen guten Blog aus?

–  Für mich ist ein guter Blog wahrhaftig direkt vom Herzen geschrieben.

Kannst Du einen fabelhaften Moment in Deinem Leben beschreiben?

–  Durch Marlborough in Somerset, England zu fahren während die Abendsonne die letzten goldenen Strahlen des endenden Tages über die Felder und Tümpel schickt.  Ich fühlte mich warm, friedvoll und so geliebt.  Ich fühlte auch die Gegenwart von Mutter Erde und Vater Himmel, die mich in einer heiligen Umarmung halten.

Würdest Du Deine Liebsten Ferien beschreiben?

–  Meine liebsten Ferien  sind zurzeit die Reisen, welche mir während der ersten vier Monate diesen Jahres geschenkt wurden.  Nichts davon war geplant und alles war in perfekter Ordnung.  Mein Partner und ich sind in Dublin, Irland aufgehalten worden, wo wir dann drei wundervolle Monate verbrachten.  Als die Zeit kam, weiter zu ziehen, mieteten wir ein Auto und fuhren von Irland nach Nordirland (Belfast und Giant’s Causeway), nahmen die Fähre nach Douglas auf der Isle of Man, dann nach Liverpool, England, von wo aus wir ein anderes Auto mieteten und Großbritannien bereisten.  Wir waren in Somerset, Cornwall und Nottinghamshire in England, in Wales und in Inverness in den schottischen Highlands.  Wir haben wunderschöne Orte gesehen, freundliche Menschen getroffen und wundervolle Energien erfahren.  Schließlich nahmen wir die Fähre von Newcastle in England und setzten über in die Niederlande, wo wir ein paar Tage in Amsterdam verbrachten, bevor wir ein weiteres Auto mieteten, um zurück in unser zu Hause nach Hamburg, Deutschland zu fahren.  Es war ein freudiges und lohnendes Abenteuer.

Was ist Deine liebste Zeit im Jahr?  Und warum?

–  Wenn ich eine aussuchen müsste, würde es der Herbst sein.  Ich liebe den erdigen Duft, der die Luft erfüllt und wie sich alles zurück ins Wesentliche erded, um all die wunderschönen Gaben des Jahres zu Integrieren.  Das gibt mir ein Gefühl von zu Hause.  Vielleicht kommt das daher, dass ich im Oktober geboren bin.

Was ist der eine Rat, den Du deinem Teenager-Selbst geben würdest?

–  Vertraue in die, die Du bist.  Du bist gut so wie Du bist.  Alles ist gut.

Welche Ambitionen hattest Du als Kind?

–  Ich wollte immer in friedlicher Verbundenheit leben.  Klingt komisch, ist aber so.

Wenn Du zurückgehen und alles noch einmal machen könntest, würdest Du irgendetwas ändern?

–  Wahrscheinlich nicht, außer vielleicht ich wüsste bereits, was ich jetzt weiß.  Was ich durchgemacht habe hat mich mit der Erfahrung beschenkt, die ich jetzt habe.  Ich weiß, was ich weiß und was ich erfahren habe ist Teil davon.  Es gibt viele Dinge, die ich nicht wiederholen würde.  Doch ich würde auch nichts davon verpassen wollen.

Was war als Kind Dein Lieblingsspielzeug?

–  Mein Lieblingsspielzeug als Kind war ein großer Stoffhund namens Astor, der mich seit meiner Geburt beschützt hat.

Für welche(n) Prominente(n) schwärmst Du?

–  Wenn ich es wählen würde, für einen Prominenten zu schwärmen, dann würde ich wahrscheinlich Colin Farrell nehmen.  Ich liebe seine Schauspielkunst und sein Charisma.

Was hast Du zuletzt geträumt und konntest Du dafür eine Bedeutung finden?  (haltet es familienfreundlich, Leute🙂 )

–  Ich träumte, dass ich mit dem Bus und dem Flugzeug gereist bin und mich gewundert habe, wie es dazu gekommen ist.  Ich nehme an dass dies die Verwirrung meines Verstandes symbolisiert, da er der Weisheit meines Herzens folgt und manchmal das neue Bewusstsein, das ich erkunde noch nicht begreifen kann.

Was ist Dein Film und warum?

–  Der Film, welcher bei dieser Frage sofort auftaucht, ist „Miss Potter“.  Er erzählt die biografische Geschichte der Kinderbuchautorin und Illustratorin Beatrix Potter.  Der Film wurde mit einer wundervoll talentierten Besetzung gedreht und mit viel Liebe.  Beatrix Potter war eine Frau die das Herz besaß, über ihren Tellerrand hinaus zu schauen und ihrem Herzen zu folgen.  Sie hatte eine wunderschöne Vorstellungsgabe und ein besonderes Interesse daran, einen Ort für Natur und Sein zu kreieren, zu beschützen und zu bewahren, nicht nur für sich selbst, sondern auch für jene, die ihr folgen.  Ihre Geschichte berührt mein Herz, inspiriert und ermutigt mich.

3.:  Tick, Du bist dran!  –  In alphabetischer Reihenfolge.

  1.   Eat.Plants.Live.
  2.   Jae Lei Nyght
  3.   Just English
  4.   Maze A Day
  5.   Nade In The Kitchen
  6.   Pye Acres
  7.   Susie Lindau’s Wild Ride
  8.   Sweet Mabel
  9.   The Cathie Barash Blog
  10.   Ziiplight
  11.   Du!  –  Ja, Du, liebe Leserin, lieber Leser, der/ die Du dies jetzt gerade liest. 🙂

4.:  Liebe Leserin, lieber Leser, Du bist angetickt! 😉

5.:  Meine Fragen an Dich sind:

  1. Wie würdest Du Dich selbst in drei Zeilen beschreiben?
  2. Was genießt Du am meisten zu tun?
  3. Wenn es eine Gabe gäbe, die Du für diese Welt hättest, was wäre es?
  4. Wenn Du an jene denkst, die Du liebst, kannst Du drei Dinge beschreiben, welche symbolisieren, was Du an ihnen liebst?
  5. Was war ein herzerwärmendes Kompliment, das Dir jemand gemacht hat?  Oder wenn Dir keines einfällt:  Welches herzerwärmende Kompliment würdest Du Dir selbst machen?
  6. Was war eine inspirierende Einsicht, die Du von jemandem gelernt hast?
  7. Wenn Du auf der Zeitlinie zurückgehen und mit Deinem achtjährigen Selbst sprechen könntest:  Wofür würdest Du ihm oder ihr danken?  Oder wenn Du noch dort oder auf dem Weg dorthin bist:  Wofür würdest Du Dir jetzt danken?
  8. Wenn Du auf der Zeitlinie vorwärts gehen und mit Deinem achtzigjährigen Selbst sprechen könntest:  Wofür würdest Du ihm oder ihr danken?  Oder wenn Du schon dort oder darüber hinaus bist:  Wofür würdest Du Dir jetzt danken?
  9. Stelle Dir Deinen perfekten Tag vor.  Wie fühlt es sich an?
  10. Stelle Dir vor, einer Deiner Träume wird wahr.  Wie fühlt es sich an?
  11. Stelle Dir eine liebevolle Botschaft vor, die Du der Welt jetzt geben könntest.  Was wäre es?

Ich hoffe, Du findest etwas Spaß und Inspiration in diesem Beitrag.  Spielt gut zusammen.

Alles Liebe!