Einstimmen. Ein Experiment.

Tuning In - An Experiment-1 © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.

This post is also available in English language.

Weißt Du, was dein Herz heute zum Singen bringt?

Wie wäre es mir einem kleinen Experiment, um es herauszufinden?

Nehme Dir ein paar Minuten, gleich jetzt.

Setze Dich bequem hin.  Schließe Deine Augen und nehme ein paar tiefe Atemzüge.  Wie fühlst Du Dich jetzt gerade auf einer Skala von eins bis zehn, wenn eins nicht gut ist und zehn großartig?  Was auch immer es ist, sei einfach damit.  Es ist ok.  Erlaube Dir einfach, damit zu sein.

Nehme ein paar weitere tiefe Atemzüge.  Fühle, wie frische Energie, Frieden und Freude Dich erfüllen, jedes Mal wenn Du einatmest und wie alle Anspannung, Enge und Dichte Dein System verlassen, jedes Mal wenn Du ausatmest.

Atme sanft, ohne den Atem zu erzwingen.  Beobachte, wie Atem kommt und geht – ganz von alleine.  Du musst nichts dafür tun.  Es geschieht für Dich.

Bringe Deinen Fokus jetzt sachte zum Herzen.  Fühle, wie Deine Brust sich unter Deinem Atem leicht hebt und senkt.  Erlaube Dir, tiefer in Dein Herz hinein zu sinken.  Kannst Du wahrnehmen, wie Dein Herz sich im Moment anfühlt?  Vielleicht magst Du Dein Herz fragen:  Mein liebes Herz, wie fühlst Du Dich heute?

Atme weiter sanft, während Du der Antwort zuhörst.  Was auch immer die Antwort sein mag, bleibe gewahr, dass es ok ist.  Höre Deinem Herzen zu und gebe Dir die Erlaubnis, zu akzeptieren, was ist.  Und wenn es sich für Dich stimmig anfühlt, gebe Dir die Erlaubnis, Dir selbst zu vergeben für jedes Mal, wenn Du nicht auf Dein Herz gehört hast, jedes Mal, wenn Du es vernachlässigt oder ruhig gestellt hast.  Es ist ok.  Bleibe gewahr, dass Du geliebt bist mit allem das Du bist. Und atme immer sanft….  ein….  und aus….

Jetzt weißt Du, was ist.  Du weißt, was Du hast und womit Du umgehst.  Vielleicht magst Du Deinem Herzen dafür danken, dass es dies mit Dir teilt und Dir so wunderbar auf dem gesamten Pfad durch Dein Leben dient.

Fahre damit fort, sanft zu atmen.  Während Du weiter atmest, magst Du Dein Herz vielleicht fragen, ob da etwas ist, was Du heute für es tun kannst, um es zum Singen zu bringen?  Mein liebes Herz, ist da irgendetwas, das ich für Dich tun kann, das Dich zum Singen bringt?  Irgendetwas, das Dich unterstützt?  Irgendetwas, das Du brauchst?

Atme weiter sanft, während Du der Antwort zuhörst.  Gebe Dir die Erlaubnis, Deinem Herzen zuzuhören, Dich zu verbinden und zu lieben.  Hast Du die Antwort empfangen?

Nehme einen weiteren sanften Atemzug.  Stelle Dir vor, wie Du Deinem Herzen gibst, worum es Dich bittet.  Wie fühlt es sich an, wenn Dein Herz singt?  Wie fühlt es sich an, Dir selbst diesen Raum zu erlauben?  Wie fühlt es sich an, verbunden und geliebt zu sein?

Vielleicht magst Du Dein Herz fragen:  Mein liebes Herz, möchtest Du mich anleiten, so dass ich Dir jeden Tag etwas Raum geben kann, um zu singen?  Was ist es, das ich gleich jetzt tun kann, um Dir diesen Raum zu geben?

Atme weiter sanft, während Du der Antwort zuhörst.  Kannst Du die Freude Deines Herzens fühlen?  Kannst Du fühlen, wie glücklich Dein Herz ist, weil Du die Hand nach ihm ausgestreckt hast?  Erlaube diesem Gefühl, durch Dich hindurch zu strömen und jede Deiner Zellen zu erfüllen.  Atme sanft.

Während Du atmest, bringe jetzt sachte Deinen Fokus zurück in den Raum, der Dich umgibt.  Bewege sanft Deine Finger und Zehen, wenn Du es wünschst.  Vielleicht magst Du Deinen Körper strecken.  Wenn Du bereit bist, nehme einen tiefen Atemzug und atme Deine Augen auf.

Auf einer Skala von eins bis zehn:  Wie fühlst Du Dich jetzt?

Wenn Du es wünschst, magst Du vielleicht aufschreiben, was Dein Herz Dir erzählt hat, so dass Du jederzeit darauf zurückkommen kannst.

Tuning In - An Experiment-2 © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.