Mit Singendem Herzen Wandern

This post is also available in English language.

Ich wuchs im westlichen Teil von Hamburg, Deutschland auf.  Obwohl ich in einer großen Stadt lebte, verbrachte ich meine Kindheit zwischen Bauernhöfen, Wiesen und Feldern.  Heute existieren viele dieser Farmen nicht mehr.  Dennoch kann man in einigen Teilen der Stadt immer noch etwas von dem Flair dieser Tage finden.

Ich erinnere mich, dass ich es geliebt habe, auf den Pfaden zwischen den Feldern und Wiesen spazieren zu gehen.  Ich liebte es, auf Bäume zu klettern, an einem kleinen Teich zu sitzen und die Enten zu beobachten, im Gras zu liegen, während Bienen und Schmetterlinge um mich herumschwirrten.

Ich liebte es auch, die Details wahrzunehmen.  Die strahlend rote Beere, welche durch die grünen Blätter linst.  Die Schnecke, wie sie entlang des Zaunes nach Moos und Kalk sucht.  Die verschiedenen Farben der Natur durch die wechselnden Jahreszeiten hindurch.

Das brachte mein Herz zum Singen.  Und tut es noch.

Kürzlich machte ich mit meinem Partner einen Spaziergang zu einem nahegelegenen Park.  Neben dem Park ist eine Kleingartenkolonie mit wunderschönen kleinen Gärten.  Wir pausierten oft, um das Leben an den Zäunen und Büschen näher anzuschauen und die Schönheit entlang des Weges zu bewundern.

Mein Herz singt immer noch, wenn ich an diese Tour zurückdenke.

Möchtest Du es Dir gerne anschauen?  Dann komm mit mir auf einen Spaziergang!

Alle Fotos sind unbearbeitete Bilder, aufgenommen im August 2012 mit der Kamera meines Handys.

©Stefanie Neumann – Alle Rechte Vorbehalten.