Liebster Blog Award

Liebster Blog Award

This post is also available in English language.

Zoe von Just English hat mich freundlicher Weise am 09. September 2012 für den Liebster Blog Award nominiert.  Danke, Zoe, dafür dass Du diese Ehre mit mir teilst!  Und danke Dir ebenso für die schönen Fragen, die Du mir mit der Nominierung ausgehändigt hast.  Hier sind meine Antworten:

1.       Nenne ein Buch, welches Du immer und immer wieder lesen würdest?
Ein Kinderbuch namens Ronja Räubertochter, von der skandinavischen Autorin  Astrid Lindgren geschrieben.  Ihre Geschichten sind voller Phantasie und Ermutigung, mit dem Herzen verbunden zu bleiben.

2.       Wenn Du drei Wünsche frei hättest, was würde es sein?
Ein Leben in Frieden, Liebe und Fülle.
Ein angemessener Ort zum Wohnen, um diesem Leben Raum zur Entfaltung zu geben.
Den Mut und die Möglichkeiten meinem Herzen zu folgen und somit meine Träume wahr werden zu lassen.

3.       Wer war Dein Lieblingslehrer und warum?
Einer der Lehrer, die mich bis heute positiv beeinflussten war Herr Pförtner, der einen Kurs namens Naturwissenschaften auf meiner weiterführenden Schule unterrichtete.  Er brachte und bei, über den Tellerrand hinauszuschauen, dass nicht alles ist, wie es zu sein scheint und an das Unmögliche zu glauben.  Das gab mir einen wichtigen Eindruck für mein Leben.
Eine andere Person, die mich auf ähnlich positive Weise beeinflusste, war mein Gesangslehrer Theodoros Rigas.  Er brachte mir bei, auf mich selbst zu hören, ermutigte mich, mein Herz zu öffnen und ihrer Führung zu folgen.

4.       Was ist Dein liebster Urlaubsort?
Ich mochte Somerset und Marlborough in England sehr, die schottischen Highlands und Dublin in der Republik Irland.

5.       Welche lästige Arbeit hasst Du absolut zu tun?
Tatsächlich hasse ich es, meine Zeit zu verschwenden.  Mit „Zeit verschwenden“ meine ich, meine Zeit mit etwas zu verbringen, was ich weder wirklich tun will noch wirklich Sinn für mich macht.  Wie, zum Beispiel, sich Morgens um 3:00 Uhr bei der Ausländerbehörde anzustellen, um sicherzugehen, dass ich jemanden dazu bekomme, mit mir während der Öffnungszeiten zwischen 7:30 Uhr und 10:00 Uhr zu sprechen, weil sie dort keine Termine machen.

6.       Was ist Dein Lieblingsnachtisch?
Solange es vegan, bio und mit Schokolade ist, werde ich es wahrscheinlich lieben.

7.       Was ist Dein am wenigsten liebstes Transportmittel?
Definitiv mit dem Flugzeug zu reisen.  Besonders auf Kurzstrecken.

8.       Als Du ein Kind warst, was wolltest Du werden, wenn Du groß bist?
Eine Fee.  Ich wollte immer in Verbindung mit und Respekt für die Natur leben.

9.       Wenn Geld kein Thema wäre, wo würdest Du leben und warum?
Ich glaube, ich hätte ein Anwesen auf dem Land, entweder in der Republik Irland, den schottischen Highlands oder in Somerset, England und eine Stadtwohnung in Hamburg, Deutschland.
Ich liebe die Energien der Orte, die ich für das Anwesen benannt habe und würde gerne in einem von ihnen als Selbstversorger leben.  Mein eigenes Essen anbauen.  Schreiben.  In der Natur leben.  Da Hamburg in Deutschland mein Zuhause ist und ich mich hier tief verwurzelt fühle, würde ich teilweise in meiner Wohnung wohnen und das Stadtleben meiner Heimatstadt genießen.

10.     Was ist Deine Traumkarriere?
Über neues Bewusstsein schreiben und lehren, um Menschen zu unterstützen, die ein Leben in Frieden, Liebe, Gewahrsamkeit und Respekt für das Leben wählen.

11.    Welchen Film weigerst Du Dich schlichtweg zu sehen, egal, was die Leute behaupten, wie gut er ist?
Jetzt gerade fällt mir keiner ein…

Ich werde die Regeln etwas anpassen und drei anstatt elf Leute nominieren.  Es gibt viele großartige Blogs da draußen in der Bloggerwelt und ich könnte wahrscheinlich einhundert nominieren.  Mein Herz sagt mir, drei herauszunehmen, für jetzt.  Und so mache ich es:

M. Latimer-Ridley

Weil ich Eure sprühende Phantasie liebe, Euren frischen Stil und Euren irischen Humor.

Nade in the Kitchen

Weil ich Deinen fröhlichen Stil, Deine Gewahrsamkeit und deine leckeren veganen Rezepte liebe.

Subhan Zein

Weil ich die Zartheit, Gewahrsamkeit und Liebe liebe, welche von Deinen Beiträgen ausstrahlen.

Wenn Du wählst, die Nominierung zu akzeptieren, folge bitte diesen Schritten:

  1. Veröffentliche das Bild des Awards auf Deinem Blog.
  2. Danke der Person, welche Dich nominiert hat.
  3. Beantworte die untenstehenden Fragen.
  4. Schreibe elf neue Fragen oder verwende jene untenstehende, um sie weiterzugeben.
  5. Nominiere jemanden für den Award und lasse es die jeweilige Person auf ihrem Blog wissen.  Da ich die Regeln selbst ein bisschen modifiziert habe, überlasse ich die Wahl einer angemessenen Anzahl Dir.  Ursprünglich sollten es elf sein.

Beachte bitte:  Eine Auszeichnung wie diese soll Spaß und Freude bedeuten.  Es ist komplett Dir überlassen, zu wählen, sie zu akzeptieren oder nicht.  Was immer Dein Herz Dir sagt ist die richtige Wahl und perfekt. 🙂

Meine Fragen für Dich sind:

  1. Wie würdest Du in drei Zeilen beschreiben, wer Du sein möchtest?
  2. Wie würdest Du in drei Zeilen beschreiben, wie Du Dich selbst wahrnimmst?
  3. Was ist ein Wunsch für Dein Leben, den Du in Deinem Herzen hast?
  4. Was glaubst Du, ist dein größtes Talent?
  5. Was ist ein Talent, von dem Du denkst, dass Du es nicht hast aber gerne haben würdest?
  6. Wenn Du ein Geschenk Deiner Wahl in diese Welt bringen könntest, was wäre das?
  7. Was ist eine glückliche Kindheitserinnerung von Dir?
  8. Wenn Du tun könntest, was immer Du willst, was wäre eine Sache, die Du genau jetzt tun würdest?
  9. Wenn Du irgendwo auf der Welt sein könntest, was ist ein Ort, an dem Du genau jetzt gerne sein würdest?
  10. Was macht eine Geschichte für Dich interessant?
  11. Wenn Du ein Musikinstrument wärst, was würdest Du sein und warum?

Viel Spaß beim Beantworten der Fragen. 🙂

Vielleicht magst Du diese Fragen auch beantworten, wenn Du nicht für einen Award nominiert bist.  Hast Du Lust?