Hier und Jetzt – Die Süße des Lebens

Here and Now - The Sweetness of Life © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.

This post is also available in English language.

Gestern habe ich einen Beitrag von der wunderbaren Fillandra gelesen, auf ihrem Blog Now & Here. Er heißt “Hugs for the Fearful Mind – Change Focus” (Umarmungen für den Ängstlichen Verstand – Verändere den Fokus).

In dem Beitrag schreibt sie über die Herausforderungen des Aussteigens aus einem System, welches nicht zu uns passt. Über Urteile, denen wir begegnen und wie Gewahrsamkeit und einfach in das Sein im Jetzt zu vertrauen, den verängstigten Verstand beruhigen und einen neuen Pfad für neue Erfahrungen öffnen kann.

Alles was sie schreibt, spricht mir aus der Seele.  Wer englisch kann, dem empfehle ich wämstens, den Beitrag zu lesen.

Bitterkeit

It’s all a matter of mind: If you don’t mind it doesn’t matter.”

(In etwa:  Es ist alles eine Frage des Geistes:  Wenn es dich nicht begeistert, steht es außer Frage.)

–Cloud Eagle

Wenn man einfach nicht mit dem Strom der geschäftsorientierten Gesellschaft schwimmen kann, geschieht es leicht, dass man etwas von der Bitterkeit des Lebens zu schmecken bekommt. Die meisten Unterhaltungen um uns herum beschäftigen sich mit der Geschäftigkeit des Lebens, damit, besser, höher, weiter zu sein. Mein Haus, mein Pool, mein Auto – wir erinnern uns

Diesen Mainstream-Unterhaltungen zuzuhören wenn man anders gestrickt ist und unsere Wahrheit einfach total variiert von jenen, welche so in den Alltagsgesprächen beworben werden, kann dazu führen, dass man sich falsch fühlt. Zweifel können auftauchen: “Vielleicht bin ich einfach nicht gut genug, um dazuzugehören.” “Vielleicht stimmt mit mir etwas nicht.” “Vielleicht muss ich einfach aufhören zu träumen und anfangen zu leben.”

Gewahrsamkeit

Frieden beginnt mit der Realisierung dessen, was vor sich geht.”

-Fillandra

Und das ist haargenau der Punkt. Was vor sich geht ist nicht, dass wir falsch sind. Was vor sich geht ist, dass wir Falschsein fühlen. Vielleicht ist es das Falschsein, welches andere fühlen, die in einem System gefangen sind, welches ihnen nicht dient und die einfach etwas weniger mutig sind, auszusteigen oder einfach ein bisschen besser darin, ihr Ding durchzuziehen und die auftretenden Gesundheitsprobleme zu ignorieren. Vielleicht ist es das Falschsein der Situation, weil wir versuchen, zu einer Truppe dazuzugehören, die uns genausowenig passt wie wir ihnen.

Was, wenn wir nur einen Augenblick innehalten und fühlen, wie es ist, einfach nur ich selbst zu sein?

Atme einen Moment lang damit: Ich bin das Ich Bin.

Süße

Die Süße des Lebens ist, einfach zu sein.”

–Stefanie Neumann

Was wäre, wenn unsere Fünfjahrespläne im Leben sich weniger darauf konzentrieren würden, wie viel Geld wir verdienen werden, welche berufliche Position wir haben werden und wie wir das alles erreichen? Was wäre, wenn wir uns darauf fokussieren würden, wie wir uns  fühlen und wer wir sein wollen?  Wie: Ich möchte glücklich, gesund und fröhlich sein.

Was wäre, wenn das Universum mit viel besseren Möglichkeiten für diese Erfahrungen aufwarten kann, als wir es uns je ausmalen könnten? Was wäre, wenn aus dem Hamsterrad auszusteigen, uns zu erlauben zu träumen und auszusehen, als täten wir nichts, die tatsächliche Arbeit wäre, um eine neue Welt zu erschaffen, einen neuen Raum um zu sein?

Was, wenn Hier und Jetzt alles ist, was zählt?

Alles Liebe,
Steffi