Eine Neue Art der Erdung

A New Way of Grounding © Stefanie Neumann - All Rights Reserved. #KokopelliBeeFree #KBFPhotography

This post is also available in English language.

Irgendwie scheint derzeit alles in einem Schwebezustand zu sein.  Nichts fühlt sich mehr so an, wie es einmal war.  Fast als wäre man entwurzelt.

Auf der anderen Seite ist da dieses starke Vertrauen, dieses riesige Potenzial, einfach zu sein.

Wir befinden uns im Übergang von der Alten Energie in die Neue Energie, von einer alten Version der Erde zur neuen Erde.

Es ist wahrscheinlich, dass vieles, was uns in der alten Energie geholfen hat, uns ein Gefühl von Erdung zu geben, in dieser neuen Energie nicht mehr funktioniert.  Anderes hingegen scheint besser zu funktionieren, denn je.

Warum ist das so und worin liegt der Unterschied zwischen den verschiedenen Methoden, sich zu erden?

Ich habe eine Vermutung.

Oft kommt Erdung mit einem Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.  In der alten Energie, wo wir darauf getrimmt wurden, uns anzupassen und konform zu sein, ließ sich so ein Gefühl herstellen, indem man einfach etwas gemacht hat, dass alle machen, was als normal angesehen wird.  Zum Beispiel, regelmäßig eine bestimmte Sendung im Fernsehen zu schauen oder an einem bestimmten Tag der Woche ein bestimmtes Mahl zuzubereiten.

Irgendwie wurden diese Aktionen dann zu Gewohnheiten und die Gewohnheiten wurden zur Routine.  Schließlich hörten wir vielleicht auf, diese Routine zu hinterfragen und fanden unseren Halt darin, zu wissen, dass wir mit der Routine konform gehen.  In der neuen Energie funktioniert das so nicht mehr.

Dinge im Außen können uns keinen Halt geben, wenn sie keine Grundlage im Inneren haben.  Das setzt voraus, dass wir unsere Routinen hinterfragen.”

-Stefanie Neumann

Mache ich das hier, weil es mich tatsächlich erdet, oder weil es einem Bild davon entspricht, wie Erdung aussehen soll?  Entspricht dieses Bild meiner gelebten Realität oder vielmehr etwas, das ich einmal in einem Märchenbuch gesehen habe?  Bin das ich oder ist das eine Vorstellung von jemand anderes davon, wie ich sein sollte?

Was nicht von Innen kommt und genährt wird, fällt nun auseinander.  Dort werden wir weder Erdung noch Halt finden.

Wenn wir feststellen, dass unsere gewohnten Routinen uns nicht mehr das geben, was wir durch sie bekommen wollen, ist es vielleicht an der Zeit, neue Gewohnheiten zu erschaffen.  Gewohnheiten, die liebevoll und kraftvoll aus unserem Inneren erwachsen und uns wahrhaft unterstützen, anstatt lediglich einer Vorstellung aus einem Märchenbuch gerecht zu werden.”

-Stefanie Neumann

Was fühlt sich für mich jetzt wahrhaft nährend an?  Was brauche ich wirklich?  Was macht mich wirklich glücklich?

Es ist an der Zeit, dies jetzt herauszufinden.

Veränderung erfordert neue Wege.  Neugierde ist ebenfalls hilfreich.  Die Lust, Neues, nie Dagewesenes auszuprobieren.”

-Stefanie Neumann

Was macht Dich wirklich glücklich?  So sehr, dass es Dir Halt und Erdung schenkt?
Bist Du bereit, heute ein helles Licht der Gewahrsamkeit auf den Pfad des Seins zu leuchten?

Alles Liebe,
Steffi

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken