Wie Man Über Urteile Hinauskommt

How To Get Beyond Judgement © Stefanie Neumann - All Rights Reserved. #KokopelliBeeFree #KBFPhptpgraphy #KBFWalk

This blog post is also available in English language.

Im September diesen Jahres veröffentlichte Bloggerkollegin Cathie Barash einen Blogbeitrag namens Resist Jumping to Conclusions (Hüte Dich davor, Voreilige Schlüsse zu Ziehen) in welchem sie ausführt, wie Urteile, welche wir vielleicht über eine Person oder eine Situation haben, irreführend sein und unsere Sicht auf das tatsächliche Bild verzerren können.  Dies ließ mich nachdenken und ich möchte gerne hier teilen, was ich durch die Diskussion in den Kommentaren ihres Blogbeitrages herausfand.

Eine Wahl

Während wir uns vielleicht nicht immer vor solch voreiligen Schlüssen hüten können, haben wir die Freiheit zu wählen, wie wir damit umgehen, wenn es passiert.  Wir können wählen, zu glauben, dass unsere Schlussfolgerung die einzig mögliche Wahrheit ist oder wir können ein offenes Herz und einen offenen Verstand bewahren, selbst wenn wir bemerken, dass wir bereits ein Urteil über eine Person oder Situation haben.

Was mir in solchen Momenten hilft, ist, zwischen dem zu differenzieren, was ich über eine Situation denke und wie ich fühle, basierend auf dem, was mein Herz mir sagt.

Bezugspunkt in der Vergangenheit

Mein Verstand, der denkende Aspekt, erinnert sich vielleicht an Situationen und Personen aus der Vergangenheit und legt daher vielleicht ein Urteil auf das, was ich im Hier und Jetzt finde.  Dies entspringt nicht unbedingt böswilligen Absichten.  Tatsächlich geschieht es oft, weil der Verstand mich vor Schaden bewahren will, basierend auf dem, was ich bereits weiß. Dies kann manchmal zutreffend sein.  Ein anderes Mal ist es das vielleicht nicht.

Gegenwärtige Verbindung

Mein Herz ist andererseits immer gegenwärtig und ohne Urteil. Daher tendiert seine Einschätzung einer aktuellen Situation dazu, viel präziser zu sein. Dies geht manchmal so weit, dass ich lediglich fühle, dass etwas für mich ungesund ist, obwohl ich keinen aktuellen Bezugspunkt dafür habe. Wenn ich dann bemerke was ich bemerke und fortfahre, die Situation zu beobachten, finde ich normalerweise eher früher als später heraus, warum mein Herz mich gewarnt hat.  Und es liegt immer goldrichtig.  Dies funktioniert natürlich auch anders herum, wenn mein Herz mir sagt, dass etwas, was auf den ersten Blick beängstigend aussieht, tatsächlich gut für mich ist.

Was hilft Dir dabei, über Urteile hinauszukommen?

Bist Du bereit, heute ein helles Licht der Gewahrsamkeit auf den Pfad des Seins zu leuchten?

Alles Liebe,
Steffi

Merken