Sankt Nikolaus War Hier…

flower_21 © Jacquie Lawson.com | #JLAdventcalendar

This post is also available in English language.

…und er hat diesen hübschen saisonalen Blumenstrauß gebracht!

Heute ist Sankt-Nikolaus-Tag – nach dem gregorianischen Kalender.  Einige orthodoxe Gemeinden feiern den Sankt-Nikolaus-Tag am 6. Dezember nach dem julianischen Kalender, was dem 19. Dezember des gregorianischen Kalenders entspricht.

Die Person, welche an diesem Tag geehrt wird, ist Sankt Nikolaus von Myra, welcher Bischof im heutigen Demre in der Türkei war. Das Datum seines Todes ist als 6. Dezember irgendwann im 4. Jahrhundert bekannt, während das exakte Jahr unklar ist.

Der Sage nach wirkte Sankt Nikolaus viele Wunder und schenkte sein Vermögen den Armen und Bedürftigen.  Neben vielem anderen ist er der Schutzpatron der Seeleute und Kinder.

Letzteres ist wahrscheinlich der Grund, warum Kinder in Deutschland an jedem Morgen des 6. Dezembers Süßigkeiten und kleine Geschenke in ihren Schuhen finden, welche vom Nikolaus gebracht wurden.  Natürlich nur, wenn die Schuhe ordentlich geputzt waren.

Es scheint dass der Weihnachtsmann (im Englischen auch Santa Claus genannt – ein Spitzname für Sankt Nikolaus) ursprünglich an diesem Datum die Weihnachtsgeschenke brachte und ich habe gelesen, dass dies in einigen Ländern noch immer so ist.  Mit der kirchlichen Reformation wurde die Heiligenverehrung von Sankt Nikolaus abgeschafft.  Daher wurde der Brauch des Schenkens vielerorts hauptsächlich auf den 24. und 25. Dezember verschoben.  An einigen Orten ist es sogar das Christkind, welches jetzt die Geschenke bringt.

Da er Schutzheiliger der Seefahrer ist, wählte die Hanse ihn auch als den Ihren.  Dies ist wohl der Grund, warum man in Norddeutschland viele Nikolaikirchen findet.

Persönlich bin ich keine Christin doch mag ich die Idee, dass ein wohlwollender Geist die Armen, Verstoßenen, Kinder, Alten, Liebenden, Gebärenden, Reisenden, Schüler und Studenten sowie Seeleute beschützt.

Ich schätze, als Tochter eines Seemanns die in einer alten Hansestadt lebt, kann ich mich der Magie dieses Tages nicht entziehen.

In diesem Sinne:

Fröhlichen Nikolaus!

Bist Du bereit, heute ein helles Licht der Gewahrsamkeit auf den Pfad des Seins zu leuchten?

Alles Liebe,
Steffi

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements