#KBFWalk: Ein Augustspaziergang in Drei Akten. – 3. Akt

KBFWalk- Augustspaziergang in Drei Akten 000c © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.

This post is also available in English language.

3. Akt: Begegnungen im Wald

Nachdem ich auf Twitter so viele schöne Bilder von den ersten Dahlien gesehen habe, beschlossen Kim und ich letztes Wochenende den keltischen Herbst dieses Jahr mit einem frühen Besuch im denkmalgeschützten Dahliengarten Hamburg einzuläuten.

Der Dahliengarten ist dem landschaftsgeschützten Altonaer Volkspark angeschlossen, von dem uns Zuhause nur wenige Minuten zu Fuß trennen.  Nachdem wir etwa die Hälfte des Dahliengartens angeschaut hatten, beschlossen wir, uns auf den Heimweg zu machen.  Dieser führte uns entlang der Rückseite der Bahrenfelder Trabrennbahn durch einen Teil des Waldes im Altonaer Volkspark.

Die Nachmittagssonne entwickelte eine ganze Menge Kraft und da es im Dahliengarten wenig Schatten gibt, war uns das kühlende grüne Blätterdach des angrenzenden Waldes sehr willkommen.

Es ist erstaunlich welche landschaftliche und artenreiche Vielfalt sich auf einer relativ kleinen Fläche finden kann – besonders, da wir uns ja mitten in der Stadt befinden.  Da sind die kleinen Wunder, welche man am Wegesrand entdecken kann und die so Kraftspendend sind. Da sind die wunderschönen Gärten – die Kleingärten aber auch die Vorgärten der anliegenden Häuser – an denen man auf dem Weg vorbeikommt.  Da ist die erhebende Pracht des Dahliengartens mit all dem Gesumme von Bienen und anderen Insekten.  Da ist der kühle, erdende Wald des Volksparks mit dem integrierten Naturschutzgebiet und seinem ganz eigenen Lebensraum.  Und dann ist da ja auch noch der dem Altonaer Volkspark angeschlossene Schulgarten im eduardischen Stil, welchen wir auf diesem Spaziergang allerdings nicht besucht haben, welcher aber ürsprünglich einmal der Originalstandort des Dahliengartens Hamburgs war.

Und selbst in dem kleinen Waldstück, welches wir auf unserem Heimweg durchquerten, gab es eine reiche Vielfalt, zumal der Altonaer Volkspark als Mischwald angelegt ist.

Wir fanden verschiedenste Schattierungen von Grün.

Bei genauem Hinschauen entdeckten wir eine Vielfalt an Farben, Formen, Licht und Schatten auf dem Weg.

Auch kamen wir an ein paar Ruheinseln für Mensch und Tier vorbei.

Bei den Bäumen lohnt es sich ebenfalls, einmal genauer hinzuschauen, denn sie tragen nicht nur hübsche Blätterfrisuren sondern oft auch ein wunderschönes Rindengewand.

Gehst Du auch gerne im Wald spazieren?

Abschließend noch ein paar bewegte Bilder von unserem Spaziergang in drei Akten:

Bist Du bereit, heute ein helles Licht der Gewahrsamkeit auf den Pfad des Seins zu leuchten?

Alles Liebe,
Steffi

P.S.: Dieser Blogbeitrag gehört zu einer dreiteiligen Serie, welche sich wie folgt zusammensetzt:

#KBFWalk: Ein Augustspaziergang in Drei Akten.

1. Akt: Begegnungen am Wegrand

Veröffentlichung am 08.08.2017 um 08:08 Uhr >> hier <<.

2. Akt: Begegnungen mit Dahlien

Veröffentlichung am 08.08.2017 um 16:16 Uhr >> hier <<.

3. Akt: Begegnungen im Wald

Veröffentlichung am 08.08.2017 um 20:28 Uhr >> hier <<.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements