Zen Philosophien – Yin Und Yang

Zen Philosophien © Stefanie Neumann - #KBFPhotography - All Rights Reserved. - Bildbeschreibung - Image Description: Schwarzer, nach oben weiter werdender Becher mit weißer, floral-mandala-artiger Musterung neben ihm gleichenden weißen, nach oben weiter werdenden Becher mit schwarzer, floral-mandala-artiger Musterung auf silberbnem Spülstein mit kleiner Frenchpress im Hintergrund. - A black cup with a white floral-mandala-like pattern that widens towards the top, next to a matching white cup with a black floral-mandala-like pattern that widens towards the top, on a silver sink with a small French press in the background.

This blog post is also available in English language.

Frühlingsornament das an japanische Kirschblüten mit Schnecke erinnert - Cherry Blossom Bordüre LSycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Spring ornament reminiscent of Japanese cherry blossoms with snail. - Hanami - Sakura
Bordüre m. 9 fünfblättrigen rosa-roten Blüten in 2 verschiedenen Schattierungen m. pinkfarbener Mitte in einer 3. Schattierung, dazwischen 9 grüne Blätter, alles verziert m. braunen Ornamenten. Erinnert an stilisierte japanische Kirschblüten. Mittig rechts ein kleiner violetter Schmetterling m. blauen Punkten & braunem Körper. - #KBFHandcrafted_Cherry Blossoms Bordüre Rycr © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - A border with 9 five-petalled pink-red blossoms each in 2 different shades with a pink centre in a 3rd shade, in between 9 green leaves, everything adorned with brown ornaments. Reminiscent of stylised Japanese cherry blossoms. In the middle on the right a small purple butterfly with blue dots & a brown body.

Letzte Woche habe ich einen Videokurs begonnen und praktiziere jetzt Qi Gong.

Vor Jahren praktizierte ich bereits über einen längeren Zeitraum Tai Chi, was mir sehr gut tat. Dann fehlte mir der Platz – und alleine im Park meine Übungen zu machen, fühlte sich nicht gut für mich an. Dann kam das Vergessen und ich konnte mich nicht mehr richtig an die Abläufe erinnern.

Kürzlich stolperte ich beim Zappen im Fernsehen über eine Folge TeleGym, welche die erste Folge eines zehnteiligen Qi Gong Kurses war und erinnerte mich daran, wie gut mir Tai Chi damals tat und dass Qi Gong auf der gleichen Lehre beruht während zur Ausübung meist weniger Platz benötigt wird. Jetzt bin ich stolze Besitzerin des entsprechenden Videokurses und praktiziere also Qi Gong. Das tut so gut! Die positiven körperlichen Auswirkungen sind so deutlich wahrnehmbar, dass es bei jeder Folge an ein Wunder grenzt. Doch geht der positive Effekt, wenn man es so sagen will, weit über das körperliche hinaus – oder, besser ausgedrückt: Qi Gong ist, wie Tai Chi auch, eine ganzheitliche Erfahrung.

Handgezeichnete Frühlingsbordüre im Stil Japanische Kirschzweige mit gefallenen Blütenblättern darunter. - Japanese Cherry Fallen Petals_ycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Hand-drawn Spring border reminiscent of Japanese cherry branches with fallen flower petals beneath.

Etwas, das ich ziemlich zu Anfang meines Qi Gong Kurses lernte, ist Folgendes:

Das Entscheidende zwischen Yin und Yang ist das “Und”. Dort befindet sich das Tai Chi, die ideale Balance, die Mitte, die Harmonie.

Handgezeichnete Frühlingsbordüre im Stil Japanische Kirschzweige mit jungen Blättern. - Japanese Cherry First Leaves_ycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Hand-drawn Spring border reminiscent of Japanese cherry branches with young leaves.

Da kam mir ein Gedanke:

Ohne Urteil sind wir das Beobachtende, Erlaubende, Verbindende; ein Kanal gleichermaßen für Yin und Yang.

Frühlingsornament das an japanische Kirschblüten mit Schnecke erinnert - Cherry Blossom Bordüre LSycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Spring ornament reminiscent of Japanese cherry blossoms with snail. - Hanami - Sakura

Daraus ergaben sich weitere Gedanken:

Wenn wir nur dann Neutralität üben, wenn wir mit etwas einverstanden sind oder es uns egal ist, aber das, womit wir nicht einverstanden sind, außen vor lassen, ist es dann wirklich Neutralität?

Und jetzt ersetze das Wort “Neutralität” durch “Gottvertrauen”.

Handgezeichnete Frühlingsbordüre im Stil Japanische Kirschzweige mit gefallenen Blütenblättern darunter. - Japanese Cherry Fallen Petals_ycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Hand-drawn Spring border reminiscent of Japanese cherry branches with fallen flower petals beneath.
Bordüre m. 9 fünfblättrigen rosa-roten Blüten in 2 verschiedenen Schattierungen m. pinkfarbener Mitte in einer 3. Schattierung, dazwischen 9 grüne Blätter, alles verziert m. braunen Ornamenten. Erinnert an stilisierte japanische Kirschblüten. Weiter oben eine kleine Biene in gelb & braun. - #KBFHandcrafted_Cherry Blossoms Bordüre Lycr © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - A border with 9 five-petalled pink-red blossoms each in 2 different shades with a pink centre in a 3rd shade, in between 9 green leaves, everything adorned with brown ornaments. Reminiscent of stylised Japanese cherry blossoms. Further up, a small bee in yellow & brown.

Nun bedeutet dies ja nicht, dass man keine eigenen Wünsche und Vorlieben haben kann. Es bedeutet lediglich, das man anderen auch die ihren lässt und darauf vertraut, dass alles im Universum seinen idealen Platz hat und es eine ideale Balance gibt.

Auf diese ideale Balance kann man sich ausrichten – nicht etwa im Außen, sondern im Inneren. Zum Beispiel kann man seinen Körper und Geist so ausrichten, dass die Lebensenergie – also das „Qi“ im Qi Gong, beziehungsweise das „Chi“ im Tai Chi – einen ideal und ohne Blockaden durchströmen kann.

Dafür gilt es, seine ideale Spannung zu finden – also nicht zu viel (Yang) und auch nicht zu wenig (Yin), sondern genau richtig. Das ist dann wahre Entspannung, denn so lösen sich Blockaden auf, doch der Kanal für den Fluss der Lebensenergie wird aufrecht erhalten.

Da wir nicht getrennt vom Universum, beziehungsweise vom Göttlichen, sind, sondern ein Teil dessen, tragen wir so unseren individuellen Teil zur Harmonie des Ganzen bei.

Handgezeichnete Frühlingsbordüre im Stil Japanische Kirschzweige mit jungen Blättern. - Japanese Cherry First Leaves_ycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Hand-drawn Spring border reminiscent of Japanese cherry branches with young leaves.
Bordüre m. 9 fünfblättrigen rosa-roten Blüten in 2 verschiedenen Schattierungen m. pinkfarbener Mitte in einer 3. Schattierung, dazwischen 9 grüne Blätter, alles verziert m. braunen Ornamenten. Erinnert an stilisierte japanische Kirschblüten. Mittig rechts ein kleiner violetter Schmetterling m. blauen Punkten & braunem Körper. - #KBFHandcrafted_Cherry Blossoms Bordüre Rycr © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - A border with 9 five-petalled pink-red blossoms each in 2 different shades with a pink centre in a 3rd shade, in between 9 green leaves, everything adorned with brown ornaments. Reminiscent of stylised Japanese cherry blossoms. In the middle on the right a small purple butterfly with blue dots & a brown body.

Wir sind nicht getrennt von der Erde, wir sind Teil von ihr – unser Körper ist auch die Erde, so wie alle Materie auf Erden. Wir sind nicht getrennt von der Natur, wir sind Teil von ihr. Die Erde ist nicht getrennt vom Universum, sie ist Teil des Universum, ist auch das Universum. Somit sind auch wir Teil des Universums, des Alls, des Ganzen, denn wir sind Teil der Erde. Der Körper ist nicht getrennt vom Geist, er ist Teil davon. Alle Materie ist aus Geist, aus Energie, aus Qi/ Chi gemacht. Man könnte auch sagen: Wir sind nicht getrennt von Gott, wir sind Teil des Göttlichen. Abhängig von Religion und Glaube würden andere vielleicht sagen: Der göttliche Funke ist in uns allen. Wieder andere würden vielleicht sagen: Das Göttliche erfährt sich durch jeden individuellen Teil des Universums. Die Lakota sagen: „Mitakuee Oyassin“ – „We are all related“ – „Wir sind alle verwandt“ – oder auch: Wir sind alle eins.

Vielleicht, wenn wir uns daran wieder erinnern, fällt es uns leichter, damit aufzuhören, einander zu bekämpfen. Stattdessen könnten wir darauf vertrauen, dass es schon in Ordnung ist, uns auf uns selbst zu besinnen und zu tun, was wir für richtig halten und dies auch den anderen zugestehen. Genaugenommen ist nämlich alles in göttlicher Ordnung.

Frühlingsornament das an japanische Kirschblüten mit Schnecke erinnert - Cherry Blossom Bordüre LSycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Spring ornament reminiscent of Japanese cherry blossoms with snail. - Hanami - Sakura
Bordüre m. 9 fünfblättrigen rosa-roten Blüten in 2 verschiedenen Schattierungen m. pinkfarbener Mitte in einer 3. Schattierung, dazwischen 9 grüne Blätter, alles verziert m. braunen Ornamenten. Erinnert an stilisierte japanische Kirschblüten. Weiter oben eine kleine Biene in gelb & braun. - #KBFHandcrafted_Cherry Blossoms Bordüre Lycr © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - A border with 9 five-petalled pink-red blossoms each in 2 different shades with a pink centre in a 3rd shade, in between 9 green leaves, everything adorned with brown ornaments. Reminiscent of stylised Japanese cherry blossoms. Further up, a small bee in yellow & brown.

Dies bedeutet nicht, einfach alles hinzunehmen und niemals etwas zu hinterfragen. Es bedeutet lediglich, die eigene Energie darauf zu fokussieren, was ich im Hier und Jetzt bewirken kann – und in Wahrheit kann ich immer nur etwas bei mir selbst bewirken – denn ob und was ich bei anderen bewirke, liegt nicht in meiner Hand, sondern in ihren Händen. Meine Verantwortung übe ich dadurch aus, wie ich auf meine Erfahrungen Antworte. Möchte ich gerne eine bestimmte Antwort aus meiner Umgebung erhalten, verhalte ich mich genau so, wie diese Antwort aussehen soll. Zum Einen gebe ich so ein Vorbild – also eine Idee nach außen. Zum Anderen bilde ich ein Resonanzfeld um mich herum, welches mehr von dem anzieht, was ich nach außen strahle. Zum Dritten nähre ich so das, was ich gerne unterstützen, erleben, mehren möchte, anstatt das, was ich eigentlich gar nicht erfahren will.

Handgezeichnete Frühlingsbordüre im Stil Japanische Kirschzweige mit gefallenen Blütenblättern darunter. - Japanese Cherry Fallen Petals_ycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Hand-drawn Spring border reminiscent of Japanese cherry branches with fallen flower petals beneath.
Bordüre m. 9 fünfblättrigen rosa-roten Blüten in 2 verschiedenen Schattierungen m. pinkfarbener Mitte in einer 3. Schattierung, dazwischen 9 grüne Blätter, alles verziert m. braunen Ornamenten. Erinnert an stilisierte japanische Kirschblüten. Mittig rechts ein kleiner violetter Schmetterling m. blauen Punkten & braunem Körper. - #KBFHandcrafted_Cherry Blossoms Bordüre Rycr © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - A border with 9 five-petalled pink-red blossoms each in 2 different shades with a pink centre in a 3rd shade, in between 9 green leaves, everything adorned with brown ornaments. Reminiscent of stylised Japanese cherry blossoms. In the middle on the right a small purple butterfly with blue dots & a brown body.

Dies bedeutet nicht etwa, dass ich das, was ich nicht erfahren will, ignoriere und einfach wegsehe – zum Beispiel Missstände um mich herum. Schließlich ist da ja das Beobachtende, die Gewahrsamkeit. Doch anstatt mich über die Missstände zu echauffieren, kann ich auch nach Lösungen schauen oder dafür sorgen, dass ich es in meinem Leben, in meinem Wirkungskreis anders mache oder beides. Bleibe ich offen, erlaubend, ein Kanal gleichermaßen für Yin und Yang, zeigen sich vielleicht Wege und Möglichkeiten, welche ich möglicherweise gar nicht gesehen hätte, wenn ich nicht auch auf das geschaut hätte, mit dem ich nicht einverstanden bin. Wenn ich mit etwas nicht einverstanden bin, verstehe ich es im Grunde nicht. Manche Dinge werde ich vermutlich nie verstehen. Und bei Manchem ist das auch gut so. Doch manchmal braucht man zumindest ein gewisses Maß an Verständnis, um eine Veränderung zu bewirken. Auch wenn das, was man da versteht, vielleicht von der eigenen, persönlichen Haltung nicht weiter entfernt sein könnte. Ich muss es für mich ja auch nicht wählen, ja vielleicht hilft mir dieses Verständnis sogar, dafür Sorge zu tragen, dass ich meine gewählte Haltung auf jeden Fall wahre und mich noch besser auf sie ausrichte – denn manchmal legen wir unbewusst bestimmte Verhaltensweisen an den Tag, die wir bewusst sicher nicht aufrecht erhalten würden.

Handgezeichnete Frühlingsbordüre im Stil Japanische Kirschzweige mit jungen Blättern. - Japanese Cherry First Leaves_ycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Hand-drawn Spring border reminiscent of Japanese cherry branches with young leaves.
Neun kleine, fünfblättrige rosa-rote Blüten in zwei Schattierungen mit pinkem Zentrum in einer dritten Schattierung, umringt von acht grünen Blättern und umgeben von braunen Ornamenten, die an stilisierte japanische Kirschblüten erinnern. Auf rechtseitigem Ornament sitzt innen eine braune Schnecke mit violetten Punkten. - #KBFHandcrafted_Cherry Blossoms Cycrq690© Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Nine small, five-petalled pink-red flowers in two shades with a pink centre in a third shade, encircled by eight green leaves and surrounded by brown ornaments reminiscent of stylised Japanese cherry blossoms. A brown snail with purple dots sits on the right ornament inside.
Wie ist Deine Haltung im Leben und zum Leben? Kann die Lebensenergie gut durch Dich hindurch fließen oder gibt es etwas, was Du an Deiner Haltung verändern kannst, damit die Lebensenergie noch besser fließen kann?

Bist Du bereit, heute ein helles Licht der Gewahrsamkeit auf den Pfad des Seins zu leuchten?

Alles Liebe,
Steffi
Frühlingsornament das an japanische Kirschblüten mit Schnecke erinnert - Cherry Blossom Bordüre LSycr690 © Stefanie Neumann - #KBFHandcrafted - All Rights Reserved. - Spring ornament reminiscent of Japanese cherry blossoms with snail. - Hanami - Sakura